Therapieschwerpunkt Akupunktur

Seit Eröffnung meiner Praxis in Kaiserslautern im Jahr 1990 ist die Akupunktur mein wichtigster Therapeischwerpunkt. Sie gehört zu den ältesten Heilverfahren, die wir kennen. Ihre Erklärung findet sie in den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Danach fließt die Lebensenergie Qi in bestimmten Bahnen, den Meridianen, durch den Körper. Yin und Yang verkörpern die Gegensätze in uns, die zusammen ein Ganzes bilden. Fließt das Qi gleichmäßig und besteht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Yin und Yang, dann herrschen Ordnung und Harmonie. Wenn der freie Fluss des Qi durch Blockaden gestört ist oder Yin und Yang im Ungleichgewicht sind, entstehen Unordnung und Disharmonien. Diese äußern sich in bestimmten Krankheitsbildern oder Schmerzen. Ausgelöst wird dies durch äußere Faktoren wie Kälte, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit oder Wind oder durch innere Einflüsse, das sind die verschiedenen Emotionen, sowie seelische Belastungen, Überanstrengung, Stress oder falsche Ernährung.

Die Akupunktur dient aber nicht nur der Behandlung von Erkrankungen, sie ist auch ein wichtiges Instrument zur Prävention: das bedeutet, den Menschen in seiner Gesamtheit seelisch wie körperlich in seinem physiologischen Gleichgewicht zu stabilisieren. Damit besteht ein wesentlich geringeres Risiko für das Auftreten einer Erkrankung.